Webinar: Epilepsie beim Hund: Wegweisungen durch die Therapie

VETlife

Videoaufzeichnung des Vortrags auf DER PRAKTISCHE TIERARZT KONGRESS (30. Mai 2015)

Leitung: Dr. Henning Schenk (Lüneburg)

Als Epilepsie werden chronische bzw. immer wiederkehrende, sich selbst limitierende Krampfanfälle bezeichnet. Die Ursachen werden in drei große Gruppen unterschieden. (1) Idiopathische (primäre) Epilepsie, (2) Symptomatische (sekundäre) Epilepsie als Symptom einer intrakraniellen Erkrankung, (3) Reaktive Krampfanfälle, bedingt durch Entgleisungen des Stoffwechsels oder durch Vergiftungen: Je nach betroffenen Arealen der Großhirnrinde können die epileptischen Anfälle bei allen drei Gruppen in verschiedenen Ausprägungen (fokal, generalisiert, klonisch, tonisch, mit und ohne Speicheln/Urinabsatz) auftreten. Des Weiteren wird im Hinblick auf Anfallsdauer/Häufigkeit zwischen den selbstlimitierenden Anfällen und den beiden Sonderformen Cluster-Anfälle (mehr als ein Anfall in 24 Stunden) und Status epilepticus (Anfallsdauer über 10 Minuten) unterschieden.


Wichtig für die Praxis

  • Therapieerfolg = Anfallskontrolle, nicht Anfallsfreiheit
  • Wenn eine Reduktion der Anfallshäufigkeit und/oder der Anfallsdauer über 50 % vorliegt, sprechen wir von einem Therapieerfolg

ATF-Anerkennung:

Wenn Sie mindestens 70 Prozent der Fragen richtig beantworten, wird das Webinar mit 1 ATF-Stunde anerkannt.

Sollten Sie bereits durch Ihre persönliche Teilnahme an DER PRAKTISCHE TIERARZT KONGRESS 2015 ATF-Stunden erhalten haben, können Sie leider keine weiteren Stunden erhalten.

 

 

Technische Voraussetzungen:

Computer mit Maus und Tastatur, Soundkarte, Internetzugang mit DSL-Bandbreite, Internet-Browser mit akt. Flash-Plugin

 

Preisinformation (pro Teilnehmer):

24,90 € zzgl. MwSt.
Sie haben sechs Wochen lang Zugang zu dem Lernmodul.

 

 

Kurs buchenKontaktanfrage

 

 

 

vetline-Akademie

 

Comenius-Siegel


Fachforum Kleintiere

 

vetline-Logo